Schlagwörter

, , , , , , ,

Am Samstag, den 06. 10. 12, feierte unsere Dokumentation über unsere Englandreise  eine große Premiere auf der RingCon in Bonn. Für uns als Tolkien-AG war es eine große Ehre unseren Film auf Europas größter Fantasy-Convention präsentieren zu dürfen. Die Filmvorführung war gut besucht und die Zuschauer offensichtlich angetan. Im Gespräch nach dem Film zeigten sich viele Zuschauer davon beeindruckt, dass sich Jugendliche unseren Alters derart für die Schönheit historischer Orte wie Oxford oder Chatsworth House begeistern können. Wir bestätigten dies, war die Erkundung von Tolkiens Heimat für uns doch ein unvergessliches Erlebnis!

Auch sonst war die RingCon für uns Tolkienisten eine wunderbare Erfahrung. So nutzen wir die Zeit abseits der Filmvorführung, um uns spannende Tolkien-Vorträge anzuhören. Unser AG-Lehrer Herr Eilmann hielt beispielsweise einen Vortrag zu den Liedern und Gedichten in den Herr der Ringe-Filmen, was sehr interessant war.

Weiterhin beeindruckte uns das riesige Schlachtendiorama, das die Schlacht von Helms Klamm nachstellt. Kaum vorstellbar, wie viel Arbeit hier reingesteckt wurde! Auch machten wir die Bekanntschaft mit Tolkiens Drachen Smaug, der als toll gestaltete Skulptur sein Unwesen auf der RingCon trieb. Da wir nur am Samstag auf der Con waren, haben wir es leider nicht geschafft, die Darsteller Sean Astin und Billy Boyd zu treffen, die in den Herr der Ringe-Filmen die beiden Hobbits Sam und Pippin spielen. Herr Eilmann, der das ganze Wochenende auf der RingCon war, hatte jedoch das Glück, beiden Schauspielern die Hand zu schütteln und ihnen die besten Wünsche der Tolkien-AG zu übermitteln, worüber sich beide offensichtlich sehr gefreut haben. Falls wir im nächsten Jahr wieder auf der RingCon sind, schaffen wir es vielleicht, diese oder andere Darsteller aus den Tolkien-Filmen zu treffen!

Advertisements